top of page

Neuheiten OM Business 7.2

Verbesserte Unterstützung für hochauflösende Bildschirme unter Windows

Wenn Sie in den Windows-Einstellungen eine Skalierung Ihres hochauflösenden Bildschirms eingestellt haben, werden Texte und Grafiken nun feiner dargestellt. Dies verbessert insbesondere die Lesbarkeit von kleinen Zeichen.


Editierbare Adresse auf QR-Rechnungen

Aufgrund der ISO-Norm, die eine strukturierte Adresse für QR-Rechnungen vorschreibt, war es in Version 7.1 nicht möglich, das Adressfeld in Rechnungen zu bearbeiten. Version 7.2 lockert dies auf, indem sie neben dem Adressfeld eine "Bleistift"-Schaltfläche einfügt, mit der Sie die Adresse in strukturierter Form bearbeiten können:



Bitte beachten Sie, dass nur die folgenden Felder auf den QR-Einzahlunsschein unten auf der Rechnung und in den QR-Code selbst übertragen werden (die Versandadresse oben auf der Rechnung kann alle Felder übernehmen):

  • Anrede, Vorname, Name im Fall einer Privatperson.

  • Fimenname im Fall einer Firma. Die vorherigen Felder und die Firma Folge werden ignoriert.

  • Strasse und Hausnummer. Die Nummer muss nicht obligatorisch separat erfasst werden. Strasse 2 und Strasse 3 werden ignoriert.

  • PLZ und Ort.

  • Land, in Form eines Menüs, damit es dem ISO-Standard entspricht. Die angrenzenden Länder sind am oberen Rand des Menüs zusammengefasst.

Wir weisen darauf hin, dass die Änderung der Adresse nicht verhindert, dass die Rechnung weiterhin mit dem Kundencode aus der Rechnung verknüpft bleibt, und dass es nicht empfehlenswert ist, die juristische Person zu ändern. Beispielsweise wird in der Debitorenbilanz oder der Verkaufsstatistik weiterhin der mit dem Kundencode verbundene Hauptname genannt. Es ist auch die eventuelle Zweitadresse vom Typ Mahnungen des Kundencodes, die bei Mahnungen verwendet wird.

Diese strukturierte Adresseingabe ist auch in Angeboten, Auftragsbestätigungen, Lieferscheinen und Gutschriften verfügbar.


Die QR-Rechnung ist jetzt!

Ab dem 30. September dieses Jahres wird es nicht mehr möglich sein, Zahlungen mit orangefarbenen ESR zu tätigen. Daher ist es angesichts der Zahlungsfristen Ihrer Kunden unerlässlich, dass Sie jetzt auf QR-Rechnungen umsteigen, falls Sie dies noch nicht getan haben.

Bitte beachten Sie diesen technischen Hinweis, der die Vorgehensweise erläutert:

Wenden Sie sich bitte an unseren technischen Support, wenn Sie einen Termin mit einem unserer Spezialisten vereinbaren möchten, der Ihnen bei der Umstellung hilft.


Versand von E-Mails über Gmail

Google hat angekündigt, dass die Zwei-Faktor-Authentifizierung seit dem 30. Mai verpflichtend ist und dass Sie Anwendungen von Drittanbietern erlauben müssen, Ihr Konto zum Versenden von E-Mails zu verwenden. Wenn Sie ein Google Mail-Konto verwenden, um z. B. Rechnungen oder Mailings per E-Mail zu versenden, müssen Sie folgendermassen vorgehen:

  • Falls Sie dies noch nicht getan haben, aktivieren Sie die Bestätigung in zwei Schritten, indem Sie sich in Ihrem Google Mail-Konto im Web anmelden.

  • In den Kontoeinstellungen / Sicherheit können Sie auf die Funktion "Anwendungspasswort" zugreifen.

  • Hier können Sie ein Passwort generieren, das Sie in OM Business kopieren können. Die Versandoptionen werden in der Wartung -> Menü Operationen -> E-Mail-Konten einrichten konfiguriert.

Bei der ersten Übermittlung kann es sein, dass Google eine Sicherheitswarnung per E-Mail verschickt, auf die Sie nur antworten müssen, dass Sie es waren.

Es sei übrigens daran erinnert, dass es aus Gründen der Vertraulichkeit und des Geschäftsgeheimnisses besser sein kann, die E-Mails von einem in der Schweiz ansässigen Hosting-Anbieter wie unserem Partner Infomaniak zu versenden.

Comments


Archives
bottom of page